Das Cockpit für den Werkstattalltag

Andernach – 14. Juni 2018 – Vier sich ergänzende Bausteine bilden den Kern der digitalen Plattform Select Connect, die die Select AG kontinuierlich ausgebaut hat. Mit dem Werkstattabrechnungspilot (WAP) wird nun erstmals eine cloudbasierte Software-Lösung präsentiert, mit der Werkstätten in allen Bereichen ihrer Tätigkeiten unterstützt werden – von der Angebotserstellung bis zur Rechnung, von der Auftragserstellung bis zur Teileversorgung.

Nach den Worten von Select-Vorstand Daniel Trost hat man sich bei der Entwicklung des Werkstattabrechnungspiloten sehr bewusst für eine Cloud-basierte Lösung entschieden. „Wir haben ein System geschaffen, das die Werkstätten von wiederkehrenden Hardwareanschaffungen und Programmaktualisierungen befreit und darüber hinaus einen wichtigen Baustein für die zukünftigen Herausforderungen der Digitalisierung bietet.“Dank der modernen Technologien werden Datensicherungen sowie Datenaktualisierungen (Preispflege) durch das Programm automatisch vorgenommen. Zudem haben die Anwender ortsunabhängig und jederzeit Zugriff auf ihre Unternehmensdaten, aktuelle Zahlen und die Geschäftsentwicklung. „Egal ob der Werkstattbesitzer sich die aktuelle Umsatzstatistik ansehen, Auswertungen von einzelnen Teilbereichen erstellen oder die Entwicklung der Barumsätze im Blick behalten möchte – mit WAP hat er alle notwendigen Informationen im Zugriff, um schnell und auf der Grundlage von Fakten seine Entscheidungen zu treffen“, macht Daniel Trost deutlich.

Im Fokus der WAP-Entwicklung stand, die täglich anfallenden Aufgaben einer Werkstatt in der neuen IT-Lösung abzubilden und intelligent mit anderen Bausteinen von Select Connect zu verknüpfen und auf unnötige Systembrüche zu verzichten.

Zu den zentralen Funktionsbereichen von WAP zählt zunächst eine umfassende Kunden- und Fahrzeugstammverwaltung. Die hier angelegten Daten stehen für die komplette Auftragsverwaltung zur Verfügung. Vom Kostenvoranschlag über Rechnungen bis hin zu Gutschriften reicht das Spektrum der Belege. Mit der Erstellung von personalisierten Serienbriefen können zudem vorhandene Auftragspotenziale beim Kunden aktiviert, an Termine erinnert und die Bindung an die Werkstatt erhöht werden.

Direkte Kommunikation mit dem Autoteilepilot

Nach den Worten von Daniel Trost werden in allen Bereichen des WAP die Vorteile der engen Verknüpfung mit den anderen Bausteinen von Select Connect greifbar. Dank eines Live-Zugriffs der Werkstatt auf den Autoteilepiloten und somit das Artikelsortiment des jeweiligen Select-Großhändlers, entfällt die aufwendige Suche in Katalogsystemen. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen werden unmittelbar im WAP angezeigt. Die entsprechenden Teile werden automatisch dem jeweiligen Auftrag zugeordnet. Auch das Einlesen von Artikelstämmen und veraltete Preise gehören nach den Worten von Daniel Trost damit der Vergangenheit an.

Für eine vom Wareneingang bis hin zur Inventur durchgehende Übersicht aller Ersatzteile sorgt die Artikel- und Arbeitswerteverwaltung. Alle eingelagerten Artikel sind jederzeit zusammen mit allen notwendigen Informationen zum Lagerplatz, Bestand oder möglichen Alternativen aufrufbar. Durch die zentrale Verwaltung wichtiger Arbeitsgänge, inklusive der Richtzeiten und Preise, werden im Tagesgeschäft Mehrfacheingaben und damit wertvolle Arbeitszeit eingespart.

Gleiches gilt für die im WAP integrierte Rad- bzw. Reifeneinlagerung. Dank der Bestandsübersicht, einer Inventurfunktion sowie der Abbildung des kompletten Ein- und Auslagerungsprozesses samt aller Belege, wird nicht nur zu den Reifenwechselterminen für Entlastung gesorgt.

Abgerundet wird das Leistungsspektrum des Werkstattabrechnungspiloten durch die Möglichkeit, externe Systeme wie SILVER DAT II, ETOS, ASA Network, ESI und zahlreiche weitere anzubinden und weitere Daten und Informationen einzubinden. Vertrieben und beim Kunden vor Ort betreut wird WAP durch die Fachleute der angeschlossenen Select-Großhändler.

Downloads
Kontakt presse