Die SELECT AG ist eine Kooperation von Kfz-Teilegroßhändlern mit klaren, eindeutigen und partnerschaftlichen Prinzipien. Das ist die Grundlage dafür, dass unsere Aktionäre und die angeschlossenen Werkstätten sich erfolgreich durchsetzen ‒ in einem Marktumfeld, das immer dynamischer wird.

 

 

  • Kooperationenspread

    Von einer starken Gemeinschaft profitieren alle Partner gleichermaßen. Das gilt auch für die Kooperationen der SELECT AG mit namhaften Unternehmen der Automobilbranche.

  • PARTSLIFEspread

    PARTSLIFE ist ein Umweltmanager und Entsorgungsdienstleister, der über eine langjährige Erfahrung in der Betreuung von Werkstätten verfügt und auf die besonderen Anforderungen der Kfz-Branche spezialisiert ist. Die SELECT AG ist als Shareholder und aktiver Partner an PARTSLIFE beteiligt.

  • Gesamtverband Autoteile-Handel e.V. (GVA)spread

    Der Gesamtverband Autoteile-Handel e.V. (GVA) ist der Branchenverband und die politische Interessenvertretung des freien Kfz-Teile-Großhandels in Deutschland. Darüber hinaus spricht er auch für die rund 2.000 Einzelhändler von Kfz-Ersatzteilen. Im GVA sind derzeit etwa 150 Handelsunternehmen mit über 1.000 Betriebsstellen und 130 Kfz-Teilehersteller organisiert.

     

    Die Notwendigkeit des Großhandels für Kfz-Ersatzteile:

    Die Ersatzteilfrage:

    Der freie Kfz-Teilehandel - kompetente Partner für alle Werkstätten:

    Die Identifikation von Fahrzeuersatzteilen. Eine Problemstellung der Automobilwirtschaft versändlich erkkärt:

    Das vernetzte Auto. Wie Mobilität fair und wettbewerbsfähig in ganz Europa gewährleistet werden kann:

  • TEMOT Internationalspread

    TEMOT International ist ein strategisches und zukunftsorientiertes Netzwerk mit weltweit rund 70 Gesellschaftern. Mit ca. 10 Mrd. € Umsatz, 35.000 Mitarbeitern und 20.000 verbundenen Werkstätten gehört TEMOT International zu den führenden Organisationen im Aftermarket.

    TEMOT International verfolgt das Ziel, Mehrwert für seine Mitglieder zu schaffen, Synergien auszuschöpfen und Kostenreduktionen zu generieren. Die Organisation ist aktiv in den Bereichen:
    - gemeinsame Beschaffung
    - Optimierung und Effizienzsteigerung in der Lieferkette
    - Entwicklung von Marketingstrategien
    - Wissensmanagement und –transfer
    - internationale Lobbyarbeit für die Interessen des Handels, der Werkstatt und des Aftermarkets.